Rockin' Jeans mit Songs voller Feeling

 

Im Rahmen des Kulturprogramms der Grundschule Buttenheim fand die Finissage der Foto-Ausstellung "Rockin´Jeans" in der zum Konzertsaal umfunktionierten Aula der Schule statt, da die Räume des Levi Staruß Museums zu klein dafür sind. Dazu vertauschte der Foto-Journalist Helmut Ölschlegel ausnahmsweise die Kamera mit der Gítarre und heizte selbst zusammen mit seinen Kollegen von Big Sound Jack mächtig ein. Als  Hauptact des Abends gab die Singer- Songwriterin Kristine Seelye aus Michigan/USA ein umjubeltes Konzert im voll besetzten Haus. Dank der Mithilfe der Lehrkräfte und des Elternbeirats wurde dieser Abend zum vollen Erfolg.

Das Konzert begann mit projezierten Rock-Fotos, zu denen Big Sound Jack passende Songs live spielte. In einer Laudatio von Museumsleiterin Tanja Roppelt wurde ein kurzer Rückblick auf die erfolgreich verlaufene Ausstellung geworfen, die in ganz Deutschland für Interesse sorgte. Die beiden Rektoren-Musikerkollegen Ölschlegels von Big Sound Jack", Lef Christel und Hans Deusel, sorgten für solistisch gekonnte Einlagen mit Szenenapplaus. Natürlich traf die musikalische Auswahl mit Titeln wie "Jeans on" oder "Teach Your Children"  den thematischen Zusammenhang sowohl bezüglich der beendeten Ausstellung als auch der Profession der Musiker und den Nerv des Publikums. Clapton's flottes "Lay Down Sally" sorgte für eine herbeigeklatschte weitere Zugabe vor der Umbaupause.

 

Ein feines Gespür für gute und anspruchsvolle Musik bescherte dem Publikum die charismatische und sympatische Sängerin Kristine Seelye. Trotz unmerklicher Erkältung berührte sie mit ihren gefühlvollen Liedern, die sie selbst am Piano begleitete, die Seelen ihrer aufmerksamen Zuhörer. In perfektem "Denglish" erzählte sie nette kleine Geschichten zur Entstehung der Songs. Es ging um Liebe, Märchen und Achtsamkeit beim Küssen von Fröschen - "Charmed".

Kris13tineSeelye-FotofixRolandGengler-08-2.jpg

 

Auch die kleinen Alltagsgeschichten, z.B.  über das Verhalten von amerikanischen Touristen - "Been There, Done that" - sorgten immer wieder für Schmunzeleffekte. Insgesamt wurden bezaubernde Worte und Klänge mit Gänsehauteffekt geboten, beson­ders als Kristine  mit Lef Christel an der Gitarre "I Still Believe" aus ihrem wundervollen Album "Waiting to be found" darboten.  "Mehr davon!" schwärmte das begeisterte Publikum.

 

H. Ölschlegel

 

Seelye-2.jpg