Das Lehrerkollegium der Schule traf, nachdem man sich intensiv mit den Vorteilen des Lernwerkstattunterrichts beschäftigt hatte, die Entscheidung, auch den Schülern der Deichselbach-Schule  diese Möglichkeit zu schaffen.

Mehrere Schulen, die bereits eine Lernwerkstatt eingerichtet hatten wurden begutachtet, mit den dortigen Kollegen fand ein intensiver Austausch statt.

Auf der Suche nach einem geeigneten Raum wurde man im Untergeschoss der Schule mit dem Physiksaal und dem danebenliegenden Vorbereitungsraum, der nur noch selten genutzt wurde, fündig. Besonders die Idee, durch einen Durchbruch und Versetzung zweier Türen einen Teil des Kellerganges mit zu nutzen, schaffte ein gutes Raumangebot.

Mit Hilfe des Buttenheimer Bauhofes und des Hausmeisters Norbert Kraus, der sein vielseitiges Handwerkstalent einbrachte, baute man in den Jahren 2008/2009 den Bereich des Schulhauses um, so dass bald mit der Einrichtung und Gestaltung der neuen Räumlichkeiten begonnen werden konnte. 

Besondere finanzielle und materielle Unterstützung erfuhr das Kollegium dabei durch die Hermann Gutmann Stiftung, die Fa. Salzbrenner sowie einiger weiterer Sponsoren.